Trennwände aus Gipskarton

Trennwände

Trennwände aus Gipskarton sind die beste Alternative zu traditionellen Trennwänden. Sie sind rasch erstellt, wirtschaftlich interessant und funktionell und daher das am meisten verwendete Baumaterial für Wände und Zwischenwände.

Eigenschaften:


Leicht: Sie gelten als Leichtbauwände, weil das spezifische Gewicht einer Trockenbauwand (aus Gipskarton) 4–5 Mal geringer ist als jenes einer gemauerten Wand. 

Schallschluckend: Werden die Zwischenräume mit geeigneten Materialien gefüllt, bieten Gipsplattenwände eine optimale Schallisolation.

Feuerfest: Es gibt Wände aus speziell behandeltem Gips, die extrem widerstandsfähig gegen Flammen und grosse Hitze sind.

Wasserabstossend: Im Handel gibt es Platten mit entsprechender Beschichtung, die die Wände wasserundurchlässig machen.

Praktisch: Der Bau verursacht weder Schutt noch Staub usw. Wände aus Gipskarton können wie normale Wände benutzt werden, das heisst es können Ablageflächen, Regale, Halter, Bilder angebracht und mit zweckdienlichen Dübeln entsprechende Ebenen geschaffen werden.

Bequem für den Anlagenbau: Es ist extrem praktisch, Kabel für den Anlagenbau in die Wände aus Gipskarton einzufügen, Steckdosen oder Spots anzubringen, Lichtpunkte zu erstellen usw.

Ästhetisch gefällig: Gipskarton ermöglicht die Schaffung von Innenbereichen in Geschäften, Büros und Wohnungen mit minimalen Störungen. Es lassen sich originelle und funktionale Räume mit grosser Ausdrucksmöglichkeit für Dekorationen mit vielfältigen kreativen Lösungen schaffen.

Ökonomisch: Die Verwendung von Gipskarton als Material bringt Ersparnisse von 20-30 % gegenüber gemauerten Wänden.